eBetriebsrat

Ein letzter Spurt für die Blogoffensive 2008

Posted on: 17. November 2008

Hier ist es ja in den letzten Monaten etwas ruhig geworden. Leider. 😕 Dabei hätte es durchaus etwas zu berichten gegeben, aber es war in diesen Monaten einfach kaum drin.

Seit einer Woche habe ich nun deutlich mehr Zeit (+ Energie). Und diese Ressourcen werden umgehend in einen letzten Spurt unserer Blogoffensive für mehr Betriebsrats- und gewerkschaftliche Blogs gehen.
Es wird also wieder lebendiger werden: hier im eBetriebsratsBlog, in manchen BR- und GewerkschaftsBlogs sowie im BlogHandbuch.

Tatsächlich habe ich in Sachen eBetriebsrats-Arbeit eine lustige Intensivwoche vor mir. Samt Aussicht auf einige Weichenstellungen:

Montag, 17.11.
Heute etwa habe ich bereits 10 KollegInnen und Betriebsräte in 8 bereits als Baukästen voreingerichtete BR-Blogs als zukünftige BenutzerInnen hinzufügen können. Am Donnerstag beginnen dann die ersten beiden Seminartage im Karl-Weigl-Bildungshaus, an denen die KollegInnen ihre Blogs kennen lernen und in Besitz nehmen werden.
Veranstaltet wird dieses Blogseminar von der GPA-djp Bildungsabteilung. Im Idealfall gehen aus diesem Seminar 10 neue BetriebsratsBlogs für die Blogsphäre der ArbeitnehmerInnen-Seite hervor.
Heute bin ich noch zu einer Podiumsdiskussion über Politische Blogs eingeladen, wo ich ein wenig über unsere betrieblichen Gegenöffentlichkeiten2.0 berichten werde.

„Politische Tagebücher als Instrumente direkter Demokratie?“
17.11.2008 17:00
Fachbereichsbibliothek Soziologie und Politikwissenschaft

Darüber, was dort alles vorgetragen und diskutiert wurde, werde ich noch berichten. Momentan bin ich noch mal selber neugierig.

Dienstag, 18.11.
Morgen treffe ich mich dann mit ZBR und EBR Karl Pollak im Mariahilferbräu zum Arbeiten. Zum Arbeiten?
Ja, genau! Das Lokal hat Wlan und liegt ideal in der Nähe der Hauptniederlassung der SHT-Gruppe, in der Koll. Pollak sein Büro hat und ist für mich genauso gut zu erreichen.

Das ist eBetriebsratarbeit2.0. Wir treffen uns in einem mit Wlan ausgestatten Lokal, beide ausgerüstet mit unseren Laptops und werden 3 Stunden intensiv an dem BR-Blog der SHT-Gruppe und dem EBR-Blog der Frauenthal Holding AG arbeiten.
Der EuroBR der Frauenthal Holding AG mit Betriebsräten aus 8 Ländern hat sich eben erst konstituiert. Nun wollen wir das Blog zur Kommunikationsbasis für die BRs aus den verschiedenen Ländern ausbauen.

Mittwoch, 19.11.
Da treffe ich den besten Bildungssekretär aller Gewerkschaften zur Evaluation und zur Planung der Blogoffensive 2009.

Unter anderem planen wir ein Workshop für alle, die bereits an BR-Blogs und gewerkschaftliche Blogs arbeiten: zum Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung, Motivation, Bedarfserhebung usw. (plus ein Gläschen Wein, vielleich!)
Ebenfalls angedacht ist Angebot für bereits bloggende BRs zu einem Intensiv-Workshop mit dem Ziel, konzentriert und mit beratender Unterstützung am eigenen Blog zu arbeiten. Während das erstere Workshop mal abseits des PC-Raums in entspannter Diskussionatmosphäre stattfinden sollte, würde das Intensiv-Workshop bedeuten: Einsperren im PC-Raum und wütend drauflos arbeiten, so dass das BR-Blog für die nächsten 3 Monate befüllt ist. 😉

Do 20.11. und Fr. 21.11.
Seminar in Mödling, im leider bald der Geschichte(!) angehörenden Karl-Weigl-Bildungshaus.
An diesen Tage wird es sicher wieder den einen oder anderen eBetriebsrat-Eintrag „live aus dem Seminar“ geben.

tja, das reicht ja mal für’s erste.
In Bälde mehr hier …

lg
chr.

Advertisements

4 Antworten to "Ein letzter Spurt für die Blogoffensive 2008"

Sehr schön!
Eine Reihe an Aktivitäten und intensivierten Bemühungen in der „ArbeitnehmerInnen-Blogosphäre“ ist das richtige, i.e. zeitgemäße Zeichen der betriebsrätlichen und gewerkschaftlichen Arbeit.

Und das speziell in einer mehr als zwiespältigen Zeit, die durch die Individualisierung und Virtualisierung der ArbeitnehmerInnenschaft auf der einen Seite und die aktuellen Entwicklungen um Marktversagen, Finanzkrise und ein überaus zweifelhaftes Selbstverständnis der Managementrigen auf der anderen gekennzeichnet ist. Nicht zuletzt in den Erwartungen der ArbeitnehmerInnen an die Kollektivvertragsverhandlungen zeigt sich mitunter eine neue „Organisationsstimmung“, die zwar verstärkt notwendiger- und berechtigterweise in traditionelle Kundgebungen mündet, die heute aber auch – wir schreiben immerhin das Jahr 2008 – erweiterte Formen der Gegenöffentlichkeit sucht und braucht – das Web 2.0 und seine Blogs und Social Network-Plattformen!
In diesem Sinne: Es gibt vieles für das es sich lohnt, organisiert zu sein – NATÜRLICH AUCH VIRTUELL!

[…] Entwicklungen rund um die “Gewerkschaft 2.0″ in Österreich und die gewerkschaftliche Blogoffensive ausgehend von der GPA-djp-Bildungsabteilung bezugnehmend eine Replik im […]

[…] und Dienstleistungsinternationale) mit ihrer “Web 2.0-Offensive” (in Anlehnung an die Blogoffensive ausgehend von der GPA-djp-Bildungsabteilung) Ernst ist. Von besonderer Bedeutung ist dabei die […]

[…] und Dienstleistungsinternationale) mit ihrer “Web 2.0-Offensive” (in Anlehnung an die Blogoffensive ausgehend von der GPA-djp-Bildungsabteilung) Ernst ist. Von besonderer Bedeutung ist dabei die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

SeminarBlog

für eBetriebsräte und bloggende GewerkschafterInnen.

.

Ihre Blogs findest Du hier, in unserer immer umfangreicher werdenden
Blogroll.

Email-Newsletter

Ich will Beiträge auf eBetriebsrat
per Email abonnieren
.

Blog Statistik

  • 45,997 Aufrufe

RSS gegen|öffentlichkeit2.o

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

eBetriebsrat Lesezeichen

%d Bloggern gefällt das: