eBetriebsrat

WEB 2.0 und Metro BR

Posted on: 13. März 2011

Christian hält also wieder ein Blogseminar

und da seit dem Besuch eines solchen und der darauf folgenden Vorstellung unseres Blogs und der eigenen Domain einige Zeit vergangen ist, schauen wir einmal auf unsere Weiterentwicklung.

Twitter gesellte sich dazu, eine Website ebenfalls, der Auftritt auf Netvibes und Tumblr folgten.

Nicht als Körperschaft sondern als Einzelpersonen sind wir auf Facebook zu finden, mit NetworkedBlogs als Verknüpfung.

Wie uns steigende Zugriffszahlen, Reaktionen der Mitarbeiter und positive Erwähnungen zeigen, erreichen wir zunehmendes Interesse.
Prämierungen sorgen natürlich zusätzlich für Motivationsschub.

Ist ein Blog eigentlich nicht genug?
Im Prinzip schon, aber unterschiedliche Formen bieten eben verschiedene Möglichkeiten. Die diversen Formate sind aus dem Gedanken „if you don’t try, you don’t fail“ entstanden – wir sind nicht gescheitert – sie finden Zuspruch, also haben sie ihre Berechtigung und bleiben bestehen.

Strukturiert sind die Plattformen etwa so: (ohne Anspruch auf absolute Richtigkeit) auf „wordpress“ kommt eher Metro nahes, auf „info“ Allgemeineres, auf „oegb“ Langlebiges, „Tumblr“ soll eher in Richtung Jugend – Ausbildung gehen, „Twitter“ bringt die Überschriften, auf „Netvibes“ sammeln wir alles.

Wird das gelesen – wird das genutzt?
Bekanntmachung vorausgesetzt – ja. Und da haben wir dazugelernt.

Einem Außenstehenden erzählst Du einmal von Deinem Blog, er wird sich das ansehen, jemand aus involviertem Kreis erzählst Du das dreimal, erwähne es gelegentlich noch zweimal, vielleicht sieht er sich das dann an – steter Tropfen höhlt den Stein.

Beispiele:
Einige Blogs werden bei der GPA-djp betrieben, zu glauben die Mitarbeiter dort wissen das alle, – ein Irrtum.

Der ÖGB stellt auf seinem Netzwerk Speicherplatz für BR-Homepages zur Verfügung, auch nur einigen Mitarbeitern dort bekannt.

Bestkom, der Bewerb „beste betriebliche Kommunikation“ wird von Arbeiterkammer und ÖGB veranstaltet, das bedeutet natürlich nicht, das jeder bei AK und ÖGB davon Kenntnis hat.

Ist auch nicht so verwunderlich, letztlich lagen Betriebsrats-Zeitungen herum, am „Schwarzen Brett“ stehen Mitteilungen, etliche haben das weder gesehen geschweige denn gelesen.

Also, wie gesagt steter Tropfen höhlt den Stein, aber er höhlt ihn – das ist entscheidend.

Erfolgen Kommentare?
Bei persönlichem Kontakt, mündlich – ja. In der Rubrik „hinterlasse einen Kommentar“ beim Artikel – nein (bzw. kaum). Du erhältst sehr schnell einen „like“ Klick bei Facebook, aber selten eine Anmerkung am Blog. (mach ich selber auch nicht anders).

Das hat aber nicht unbedingt mit Interesse zu tun, denn – muß ich einen Leserbrief schreiben weil ich Zeitung lese?
Warum muß ich also einen Blogartikel kommentieren, muß ich nicht. Kann ich aber und manchmal geschieht es auch, aber ich kann – und das ist gut so.

Ein Weiteres woran Blogbetreiber, zumindest im betriebsrätlichen Umfeld, ständig arbeiten, am Aufspüren von unterstützenden Autoren. Ich kenne kein BR-Blog das nicht im Wesentlichen von einem Betreiber lebt und ich kenne keinen Betreiber der nicht auf der Suche nach weiteren Schreiberlingen in seinem Umfeld wäre.

Daran arbeiten wir ebenfalls – aber, hätten wir das auch schon erledigt gäb´s ja bis WEB 3.0 gar nix mehr zu tun, nicht wahr, Christian? 😉

In diesem Sinne
let´s blogg´and roll´

Advertisements

2 Antworten to "WEB 2.0 und Metro BR"

Dem kann ich nur zustimmen! Ich denke auch so darüber.
Bin gespannt, wie das meine BR-(Blog)Kollegen sehen 😉

1. Ja! 😉
2. d!a!n!k!e!, ein sehr feiner beitrag und einblick
3. ich wünsch dir und gerhard und allen anderen weitere mitautorInnen und viel feedback

va aber: mannmannmann, was du da in den letzten 3 jahren und noch dazu von tag eins an auf die beine gestellt hast, simply großartig großartig großartig!

lg
chr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

SeminarBlog

für eBetriebsräte und bloggende GewerkschafterInnen.

.

Ihre Blogs findest Du hier, in unserer immer umfangreicher werdenden
Blogroll.

Email-Newsletter

Ich will Beiträge auf eBetriebsrat
per Email abonnieren
.

Blog Statistik

  • 45,799 Aufrufe

RSS gegen|öffentlichkeit2.o

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

eBetriebsrat Lesezeichen

%d Bloggern gefällt das: