eBetriebsrat

Archive for the ‘GastBeitrag’ Category

Ein Gastbeitrag aus Deutschland zum wbg20-Projekt:

Was ist wgb20?

Im Rahmen gewerkschaftlicher Seminare für Betriebsräte haben wir ein begleitendes Angebot im Netz entwickelt, das sich an betriebliche Interessenvertreter/innen richtet, die sich mit Social Media befassen. Es geht aus vom Wilhelm Gefeller Bildungszentrum in Bad Münder / Niedersachsen. Das Bildungshaus wird betrieben von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), sie ist eine der großen deutschen Einzelgewerkschaften und Mitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Den Rest des Beitrags lesen »


Werte Blogger-Kolleginnen und -Kollegen,

falls jemand sein/ihr Blog selbst evaluieren möchte, falls Mensch sich fragt, welchen Impakt ein Blog auf MitarbeiterInnen oder auf das Ergebnis von inner-/überbetrieblichen Kampagnen haben kann …

hier gibt es einige Hinweise auf Evaluationsmöglichkeiten:

1.1 Man kann seine Daten (und die Daten seiner LeserInnen) einer kommerziell arbeitenden Evaluationssoftware übergeben (z.B.: Google Analytics® oder Quαntcast®). Funktioniert sehr schnell, liefert unglaublich fantastische (fraglich realistische) Ergebnisse, aber ist in den Spezialfunktionen nicht kostenfrei – und wer will schon die Daten seiner LeserInnen an Unbekannte in den genannten Analyse-Firmen ausliefern?

1.2 Man verwendet die WordPress® (WP) eigene Blogsoftware und kommt ohne weitere Datenauslieferung und gratis davon. Allerdings zählt diese Gratissoftware nur die Zugriffe und nicht „Unique Visitors“. Man weiß also nicht ob bei 5 Zugriffen auf einen Blogartikel 5 verschiedene LeserInnen (Unique Visitors) zugegriffen haben oder 5 mal derselbe Leser, oder 2 oder 3 LeserInnen. Die Software zeigt aber an, wieviele Besuche/Zugriffe von welchen „Referrers“ kommen; d.h. man kann von außerhalb des Betriebs kommende Zugriffe großteils erkennen. Und man kann die Zugriffszahlen mit der (politischen/offline) Realität in Beziehung setzen.
Siehe Bild 1.2.1:

Den Rest des Beitrags lesen »

Christian hält also wieder ein Blogseminar

und da seit dem Besuch eines solchen und der darauf folgenden Vorstellung unseres Blogs und der eigenen Domain einige Zeit vergangen ist, schauen wir einmal auf unsere Weiterentwicklung.

Twitter gesellte sich dazu, eine Website ebenfalls, der Auftritt auf Netvibes und Tumblr folgten.

Nicht als Körperschaft sondern als Einzelpersonen sind wir auf Facebook zu finden, mit NetworkedBlogs als Verknüpfung.

Wie uns steigende Zugriffszahlen, Reaktionen der Mitarbeiter und positive Erwähnungen zeigen, erreichen wir zunehmendes Interesse.
Prämierungen sorgen natürlich zusätzlich für Motivationsschub. weiterlesen …

Seit über einem Jahr ist der BR Austroport mit einem Blog, einer Facebook-Seite sowie auf Twitter im Internet vertreten. Dazu kommen noch Konten bei Youtube, FlickR und Slideshow.

Mit dieser Klickeinladung könnten wir eigentlich die Blogvorstellung beenden und uns verabschieden. Wir wollen aber auch einen Blick hinter die Kulissen machen, um zu zeigen wie wir bei AustroPort das Web 2.0 Angebot nutzen. Vielleicht können andere ja dadurch zu neuen Ideen inspiriert werden oder umgekehrt wir durch Tipps von außen unser Angebot verbessern und erweitern.

Die Reihenfolge der Vorstellung ist dabei nicht zufällig, sondern gewichtet nach Relevanz und Wichtigkeit innerhalb unserer Web 2.0 Palette: Den Rest des Beitrags lesen »

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bevor ich mich in diesem Posting mit Web 2.0 und Blogs in der Betriebsratsarbeit beschäftige, möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Christian Pischlöger und ich bin Betriebsratsvorsitzender Stellvertreter bei der Firma Austroport am Flughafen Wien. Seit bald einem Jahr sind wir mit unserem BR-Blog und unserer Facebookseite online.

Im September 2010 habe ich mein berufsbegleitendes Studium der Internationalen Wirtschaftsbeziehungen abgeschlossen, der (Unter)Titel meiner Abschlussarbeit war Chancen und Risiken von Web 2.0 und Weblogs in der Betriebsratsarbeit (mehr dazu im Anhang an dieses Posting).

Christian Voigt hat mich – bereits vor einiger Zeit… – gebeten an dieser Stelle ein kurze Zusammenfassung der wichtigsten Resultate dieser Arbeit zu posten. Und dieser Bitte komme ich natürlich gerne nach. 🙂  Den Rest des Beitrags lesen »

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

zuerst möchte ich mich vorstellen: mein Name ist Melissa Huber und ich arbeite beim ÖGB-Verlag. Letztes Jahr habe ich beim bbK09 mitgearbeitet und war begeistert von all den Einreichungen, ich war persönlich von eurem Engagement, Mut und euren Mühen sehr beeindruckt!

Nun gibt es eine Fortsetzung, den bbK10, der sich Betriebsratskommunikation X.0 zum Schwerpunkt gesetzt hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du wieder oder erstmalig mitmachst! Nütze die Chance deinen Einsatz sichtbar zu machen und dich mit anderen BetriebsrätInnen auszutauschen.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Einreichungen!

Alles Liebste und Beste,

liss 🙂

Mehr Infos und Anmeldung:
Auf der Website bestkom.at , auf Facebook und via Twitter.

Unter „Betriebsratskommunikation X.0“ verstehen wir insbesondere folgende Kommunikationsmittel: Weiterlesen …

Der SIEMENS Betriebsrat SIS & CT [+Graz] sowie ANG-BR VIE 21 veranstalten am 24.02.2010 eine Betriebsversammlung im Austria Center Vienna – Zeit 14:00-16:00.

Es werden über 1500 MitarbeiterInnen erwartet.

Unser Blog: http://sispsebr.wordpress.com/

Blogeinträge unterliegen derselben Schnelllebigkeit wie Zeitungsartikel und nichts ist bekanntlich älter als die Zeitung von gestern. Genau das wissen schließlich auch Den Rest des Beitrags lesen »

Franz-Georg Brantner und Dr. Fritz Aichinger

Nach insgesamt sechs intensiven Verhandlungsrunden konnten sich Arbeitgeber-Chefverhandler Fritz Aichinger, Obmann der Sparte Handel der WK Wien und stellvertretender Obmann der Bundessparte Handel) und Arbeit- nehmervertreter, Verhandlungsleiter Franz-Georg Brantner, auf einen neuen Kollektivvertrag für mehr als rund 520.000 Beschäftigte im Handel und in verwandten Berufen einigen. Demnach werden die kollektivvertraglichen Mindestgehälter im Handel ab 1. Jänner 2010 um 1,5 Prozent, mindestens jedoch um 22 Euro, angehoben.  Damit hat Den Rest des Beitrags lesen »

Initiative gegen Gewalt im Job

vida startet eine Initiative gegen Gewalt im Job und lädt BetriebsrätInnen zur Auftaktveranstaltung ein. Am 23. November mit dem Kriminalpsychologen Dr. Thomas Müller. 

Den Rest des Beitrags lesen »

Geht es nach der FDP in Deutschland sollen Arbeitnehmerrechte beschnitten werden!

guido_westerwelle_492565

Guido Westerwelle droht Arbeitnehmern in der Bundesrepublik!

„Nach einem Bericht der Welt wollen Union und FDP den Einfluss von Gewerkschaftern und Betriebsräten in Unternehmen einschränken. Geplant sollen höhere Hürden bei der Bildung von Betriebsräten sein. Auch die Freistellung von Betriebsräten und die Mitbestimmung in Aufsichtsräten soll auf den Prüfstand. Die FDP fordert, das Privileg der Gewerkschaften abzuschaffen, wonach zwei Vertreter ins Kontrollgremium können. Dagegen wehrt sich der CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla, der als Arbeitsminister gehandelt wird. Er will auch einer von der FDP geforderten Lockerung des Kündigungsschutzes nicht zustimmen.“

derStandard 13. Oktober 2009

„Die Marke >ICH“< – Auftreten, Wirkung, Sprache“, so lautete  der vielversprechende Titel eines von der Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen der GPA/djp vom 5.-9. Okt.2009 in Hipping, 4880 St.Georgen im Attergau veranstalteten BR-Kurses.

Mit hohen Erwartungen fanden sich sodann am vergangenen Montag 22 fortbildungshungrige Betriebsräte im wunderschönen Hotel Lohninger-Schober ein, um auch gleich zur Sache zu kommen.

Eine Menge an Themenfeldern, die angesprochen werden sollten, die Inhaltsdichte des Seminarprogramms, verhältnismäßig wenig Zeit und die große Teilnehmerzahl sollten sowohl den Vortragenden, als  auch den Teilnehmern höchste Konzentrationsbereitschaft und großen Arbeitseifer abverlangen.

Wolfgang Schrödl

Seminarleiter Wolfgang Schrödl

Unserem Vortragenden Wolfgang Schrödl, bekannt als  vehementer Verfechter des Prinzips des selbständigen Menschen in der Gesellschaft, gelang es auf unnachahmliche Weise allen Teilnehmern des Seminars diese Woche zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Gewerkschaft zum Anhören

Gewerkschaft zum Anhören

Gewerkschaft – das sind nicht „nur“ die FunktionärInnen und die hauptamtlichen MitarbeiterInnen. Gewerkschaft, das sind wir alle, die sich bewusst für die Bewegung „Gewerkschaft“ entschieden haben. Weil wir für mehr Verteilungsgerechtigkeit sind, weil wir uns für gute Löhne und gute Arbeitsbedingungen engagieren, weil uns die Chancengleichheit der Frauen wichtig ist.
vida will diesen Menschen eine Stimme geben – im vida-Podcast kommen Mitglieder, MitarbeiterInnen der Gewerkschaft, BetriebsrätInnen und auch Menschen „von der Straße“ zu gewerkschaftlichen Themen zu Wort.

Weiterlesen …

Schon wähnte ich mich in Sicherheit, die ersten Hürden beim Veröffentlichen von eigenen Artikeln im neu eingerichteten Betriebsratsblog wären erfolgreich gemeistert, da droht von unerwarteter Seite Ungemach.

So wurde mir von einer BR-Kollegin heute nahegelegt, das Bloggen einzustellen. Die Begründung, meine Einträge führten zu Unruhe in der Belegschaft, manche unter den KollegInnen wollten diese nicht, und fühlen sich dadurch belästigt. Dem stehen 609 Zugriffe seit dem 26. Juni 2009, das bedeutet täglich 13,23 Aufrufe des Blogs im Schnitt gegenüber, und das bei 15 in diesem Zeitraum von mir veröffentlichten Artikeln (bei 55 Kolleginnen), eine an sich erfreuliche Bilanz, so weit so sonderbar, denn 20 KollegeInnen haben bereits den Newsletter eingerichtet.

Hätte mich Kritik seitens unserer Geschäftsführung erreicht, ohne, dass sich dafür inhaltlich in meinen Artikeln irgendein sachlicher Anhaltspunkt hätte finden lassen können, darauf wäre ich vorbereitet gewesen. Aber Kritik von jener Seite, für die ich diesen Aufwand betreibe, denen ich Kommunikation anbiete und für die ich da sein will, das tut weh!

Noch haben sich meine Kritiker nicht aus der Deckung gewagt, keine(r) von ihnen ist offen an mich herangetreten, um mir seine (ihre) Kritikpunkte darzulegen, die mich nämlich wirklich interessiert hätten!

Denn, neben Einträgen zu Beginn, unser Betriebsratswahlergebnis betreffend, diverser Gratulationen zu verschiedenen Anlässen, einer Anleitung in Sachen Bloggen und Blogroll, Überlegungen zum Umgang mit der Wirtschaftskrise und einem persönlichen Bericht vom Besuch einer Ausstellung, kann ich mich nicht erinnern, bewusst Widerspruch provoziert, jemanden beleidigt, oder sonst wie verunglimpft zu haben.

Mein Resumée: Weiterlesen …


SeminarBlog

für eBetriebsräte und bloggende GewerkschafterInnen.

.

Ihre Blogs findest Du hier, in unserer immer umfangreicher werdenden
Blogroll.

Email-Newsletter

Ich will Beiträge auf eBetriebsrat
per Email abonnieren
.

Blog Statistik

  • 48.197 Aufrufe

RSS gegen|öffentlichkeit2.o

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

eBetriebsrat Lesezeichen

%d Bloggern gefällt das: