eBetriebsrat

Archive for the ‘gewerkschaftliches’ Category

Hier der Übertrag von der neuen „Betriebsräte informieren“-Plattform, der chronologische Überblick, was die GPA-djp Bildungsabteilung in diesem Sommersemester an Workshops zu Social Media, digitaler Kommunikation, Datenschutz und -sicherheit anbietet.

Achtung: Es wird auch wieder ein WS für bereits bloggende Betriebsräte geben!

Die Workshops werden jeweils ein gutes Monat vor den Terminen ausgeschrieben und hier verlinkt, sobald die Ausschreibungen im Bildungsblog online sind. Für bereits verlinkte Workshops bitte online über den Anmeldelink anmelden.

Anmeldungen zu noch nicht ausgeschriebenen Workshops sind auch möglich. In diesen Fällen bitte via E-Mail an karin.oelzant@gpa-djp.at anmelden.
Wer hier nachschaut, hat also einen Informationsvorsprung. 😉 Den Rest des Beitrags lesen »

Den Rest des Beitrags lesen »

Das eBetriebsrat-Blog dient laut Eigendefinition „als Kommunikationsplattform für alle möglichen Aktivitäten rund um bloggende und im web2.0 sich bewegende InteressensvertreterInnen von Arbeitnehmerinteressen.“
Klar ist, dass das Internet und seine vielfältigen Plattformen ganz allgemein zum täglichen Spiel- aber vor allem auch Werkzeug verschiedenste NutzerInnengruppen von Jung bis Alt geworden ist – soviel ist im Grunde ausgemacht!

Das Netz nutzen: von „Gegenöffentlichkeitsarbeit“ bis Informationsmanagment

Für den Betriebsrat als Gremium bieten sich vor allem Blogs und soziale Netzwerke an, um in Kontakt mit der Belegschaft zu treten und über die eigene Arbeit zu berichten. Gerade der eBetriebsratblog war ein wesentlicher Meilenstein beim Aufbau der ArbeitnehmerInnen-Blogosphäre, „eine Gegenöffentlichkeit 2.0 der Betriebsräte und Gewerkschaften“.

Den Rest des Beitrags lesen »

Vor ein paar Tagen ist diese Schlagzeile an mir vorbeigehuscht, „neuester standard: maulkorb für mitarbeiterInnen„. Ups, gleich hängen geblieben und angeklickt. Ein Blogbeitrag von Freund Bernhard Jenny, seines Zeichens selbst Unternehmer und als solcher neben seinem anderen wichtigen Blog auch über Unternehmenskommunikation bloggend. Und hier bezieht er klar Stellung.

es war einmal eine welt. in der war alles so, wie es sich kleinmäxchen oder kleinangelika so vorstellten. wir sind die chefs, wir haben das sagen, unsere mitarbeiterInnen haben das maul zu halten. und in der öffentlichkeit sprechen nur wir für das unternehmen. nur wir.

So leitet Bernhard seinen Blogartikel ein, unmissverständlich ironisch und sarkastisch den Punkt treffend. So denken nämlich wirklich viele „Chefs“.

Den Rest des Beitrags lesen »

Ein im Herbst des vergangenen Jahres in AiB PLUS (Arbeitsrecht im Betrieb. Zeitschrift für Betriebsratsmitglieder) erschienener Schwerpunkt Beitrag von mir widmet sich dem Thema „Betriebsrat und Web 2.0“ in mehreren Artikeln.

Ganz konkret geht es um Folgendes:

  • die Homepage des Betriebsrats bzw. der Jugend- und Auszubildendenvertretung,
  • die in der Rechtsprechung kontrovers behandelte Frage, ob der Betriebsrat einen Anspruch auf einen E-Mail-Verteiler „An alle“ hat,
  • die Bedeutung von Facebook und anderer Sozialer Netzwerke für die Arbeit des Betriebsrats und die von Gewerkschaftern,
  • zu beachtende technische Aspekte, um die Kommunikation des Betriebsrats sicher zu machen,
  • die Bedeutung von Twitter und anderen Microblogging-Diensten in der Arbeitswelt,
  • die Vorteile von Weblogs des Betriebsrats samt dem Beispiel bei der Daimler AG.

Hier sind die 8 Seiten Schwerpunkt zum Thema eingebettet: … weiterklicken …

Gestern gab es die Preisverleihung zur Besten Betrieblichen Kommunikation. Gratulation allen Preisträger_innen!

Im Programm im Vorfeld der Preisverleihung war ich eingeladen, eine Bilanz zu den gut 3 Jahren BlogOffensive zu halten. Hier die die Präsentation:

und hier noch ein paar Foto Impressionen.

Web 2.0 in der Betriebsratsarbeit

Programmfolder "Web 2.0 in der Betriebsratsarbeit" (pdf)

Am 23.11. in Linz im Kongresssaal der Arbeiterkammer Oberösterreich:

FACEBOOK & CO:
WEB 2.0 IN DER BETRIEBSRATSARBEIT

Facebook, YouTube, Blogs und Twitter haben die Kommunikation in unserer Gesellschaft verändert. Oft werden sie in erster Linie als Gefahr – Stichwort Privatsphäre und Datenschutz – gesehen. Die Anwendungen im Web 2.0 bieten aber auch neue Möglichkeiten. Möglichkeiten, die Betriebsräte nutzen sollten. Den Rest des Beitrags lesen »

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bevor ich mich in diesem Posting mit Web 2.0 und Blogs in der Betriebsratsarbeit beschäftige, möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Christian Pischlöger und ich bin Betriebsratsvorsitzender Stellvertreter bei der Firma Austroport am Flughafen Wien. Seit bald einem Jahr sind wir mit unserem BR-Blog und unserer Facebookseite online.

Im September 2010 habe ich mein berufsbegleitendes Studium der Internationalen Wirtschaftsbeziehungen abgeschlossen, der (Unter)Titel meiner Abschlussarbeit war Chancen und Risiken von Web 2.0 und Weblogs in der Betriebsratsarbeit (mehr dazu im Anhang an dieses Posting).

Christian Voigt hat mich – bereits vor einiger Zeit… – gebeten an dieser Stelle ein kurze Zusammenfassung der wichtigsten Resultate dieser Arbeit zu posten. Und dieser Bitte komme ich natürlich gerne nach. 🙂  Den Rest des Beitrags lesen »

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

zuerst möchte ich mich vorstellen: mein Name ist Melissa Huber und ich arbeite beim ÖGB-Verlag. Letztes Jahr habe ich beim bbK09 mitgearbeitet und war begeistert von all den Einreichungen, ich war persönlich von eurem Engagement, Mut und euren Mühen sehr beeindruckt!

Nun gibt es eine Fortsetzung, den bbK10, der sich Betriebsratskommunikation X.0 zum Schwerpunkt gesetzt hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du wieder oder erstmalig mitmachst! Nütze die Chance deinen Einsatz sichtbar zu machen und dich mit anderen BetriebsrätInnen auszutauschen.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Einreichungen!

Alles Liebste und Beste,

liss 🙂

Mehr Infos und Anmeldung:
Auf der Website bestkom.at , auf Facebook und via Twitter.

Unter „Betriebsratskommunikation X.0“ verstehen wir insbesondere folgende Kommunikationsmittel: Weiterlesen …

Fangen wir den Mai Rückblick zu unserer ArbeitnehmerInnen seitigen Blogosphäre mit dem 1.Mai an, klar, oder?:

Weiterlesen …

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde,

ich möchte euch mit einiger Freude und auch einigem Stolz auf diese Veranstaltung hinweisen (, deren Vorbereitung mir momentan jede freie Minute raubt).

Ganz frisch ist diese Ankündigung! Erst heute früh in ein neues Blog geklopft, wird die offzielle Aussendung von Seiten der GPA-djp morgen Mittwochs am Abend folgen. (Ja, ein paar von euch hab ich sogar schon vorab angemailt.)

Ich würde mich freuen, möglichst viele von euch dort zu sehen. 😀

Punkto Anmeldung:
Ich bitte Euch, an die Bildungsabteilung der GPA-djp zu mailen, wenn ihr kommen könnt und wollt. Mailt bitte auch wie gewohnt, ob ihr ein Quartier braucht und nach Möglichkeit gebt schon an, bei welchen Workshops ihr teilnehmen wollt:

GPA-djp Veranstaltung 6. und 7. Mai 2010

‚web2.0‘ und ‚Soziale Medien‘ – eine Orientierung
Was geht uns dieser strukturelle Wandel im WWW an?

vista 3, GPA-djp, Alfred Dallinger Platz

pdfDonnerstag, 6. Mai 2010

10.00 Workshop Session I

  • Bloggende Betriebsräte berichten von ihren Erfahrungen
  • Streik – Aktionen – Kampagnen und das social web
  • Social web für unser Wissensmanagement, Partizipation und Organisationsentwicklung

(Die Workshops finden parallel statt. Bitte eines auswählen.)

weiterlesen im Veranstaltungsprogramm …


SeminarBlog

für eBetriebsräte und bloggende GewerkschafterInnen.

.

Ihre Blogs findest Du hier, in unserer immer umfangreicher werdenden
Blogroll.

Email-Newsletter

Ich will Beiträge auf eBetriebsrat
per Email abonnieren
.

Blog Statistik

  • 48.197 Aufrufe

RSS gegen|öffentlichkeit2.o

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

eBetriebsrat Lesezeichen

%d Bloggern gefällt das: