eBetriebsrat

Archive for Oktober 2007

Vor Ort im Seminar zu kurz gekommen ist das Thema:

Fotos und Bilder in Blogeinträge einfügen.

Das dem so ist, das tut mir besonders leid. Erstens hatte ich angekündigt, dass wir das durchspielen wollen und dann ist sich das nicht mehr ausgegangen. Zweitens bin ich überzeugt davon, das Bilder in Blogeinträgen ein ganz wichtiges Element sind.

Fotos bringen Leben rein. Sie lassen das Blog persönlicher erscheinen. Wie wir alle wissen, können Bilder manchmal mehr sagen als tausend Worte. Die LeserInnen können sich im Blog wiederfinden und mit dem Blog, der Arbeit des Betriebsrats und damit mit dem Betriebsrat selbst identifizieren. etc.

Bilder einfügen ganz einfach
Das erste, was es dazu festzustellen gilt, ist: es gibt einige Wege und Arten Bilder einzufügen!
Ich beginne daher vorerst mal mit einer Art und Weise und werde mir alternative Möglichkeiten für spätere weitere Einträge hier im eBetriebsratsBlog vornehmen.

1. Du bereitest Dein Bild/Foto/Grafik vor. Nehmen wir an, Du hast das Bild (oder die Bilder) auf Deinem PC gespeichert.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements
Schlagwörter:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach einem derartig komprimierten BetriebsBlog-Seminar an einem einzigen Tag bleiben notgedrungen einige Fragen offen.

Wenn Ihr solche Fragen habt – je konkreter desto besser – dann stellt sie mir einfach. Ich werde versuchen, sie über dieses eBetriebsratsBlog zu beantworten.

Robert hat diesen Weg bereits gewählt. Perfekt. Ich beantworte solche Fragen gerne. Viel lieber sehe ich, dass ihr Fragen habt und mit diesem Werkzeug ‚Blog‘ experimentiert, als dass der Kurs kein Echo findet und alle Fragen beantwortet wären.

Also, erste Frage, erste Antwort:

Wie kann ich Widgets wieder loswerden?

Den Rest des Beitrags lesen »

Schlagwörter:

Seit unserem letzten Einstieg sind einige neue BetriebsratsBlogs entstanden.

So sind u.a. BR-Blogs des Angestelltenbetriebsrats von Manpower zu vermelden, sowie ein Weblog von Tchibo Österreich. Auf zwei Universitäten haben die Betriebsräte Weblogs für ihre Belegschaften eröffnet, auf der VetMed und der MedUni.

Eine weitere ÖBB-Gesellschaft hat mittlerweile einen bloggenden BR. Der Zentralbetriebsrat der RailCargo hat diese Woche sein Weblog eröffnet. Auch der BR der MCE reiht sich unter die bloggenden Betriebsräte ein. Der Betriebsrat der österreichischen Lotterien bloggt, und last but not least Zürich, der Betriebsrat machts jetzt auch gut.

so. das ist gleich auch ein neues experiment. seit kurzem bietet wordpress die einbettung von slideshows (ppt-präsentationen) an.

hab das hiermit mal ausprobiert:

was sagt ihr?

Erich:

schon vom Begriff ‚Blog‘ gehört. Interessiert, das Instrument kennenlernen, um es beurteilen zu können;

Josef:

kennt so etwas in der Anwendung bereits, aber möchte sich das genau anschauen;

Silvia:

noch gar nichts gehört davon, für Intranet verwendbar?

Paul:

interessiert der Unterschied zu einer Homepage. Die Tochter hat ein Blog eingerichtet. Die Vermutung, dass das Instrument für Diskussionen gut geeignet sein könnte;

Robert:

BR beschränkt auf Betrachtung des Intranets, sucht Möglichkeiten daneben;

Heinrich:

interessiert die Erreichbarkeit von Montagearbeitern, KollegInnen, die mit Laptop unterwegs sind;

Barbara:

haben HP, aber hohe Abhängigkeit von Anderen. Allerdings auch Bedenken, z.B. was Kommentare betrifft oder bzgl. der Nachkorrekturen bei schon freigeschaltenen Beiträgen;

Wolfgang:

noch relativ wenig Vorwissen, aber auf der Suche nach neuen anderen Kommunikationsschienen neben HP und/oder Foren und/oder Email;

Fragen, die Du Dir selbst stellen solltest und beantworten solltest, bevor Du loslegst:

1. Warum willst Du bloggen, d.h. ein Weblog anlegen und betreiben?

2. Was ist Dein Thema, Dein Gegenstand? Worum handelt Dein Blog?

3. Wer ist Dein Publikum, wer soll Dein Blog lesen? Kommentieren? Abonnieren?

4. Wie viel Zeit und Energie hast Du? Was kannst Du investieren, was willst Du investieren?

5. Über welche Plattform, welche Software soll das Blog laufen?
Welche Elemente sollen enthalten sein?

6. Was ist Dir wichtig, was zweitrangig, was egal?
Layout?
Texte?
Witz?
Links, Hilfreiches und Service?
Feedback und Diskussionen?
Regelmäßigkeit und treue LeserInnen?
Inhalte, die vorweisbar sein sollen/müssen, wenn sie gebraucht werden?
Vernetzung mit anderen Blogs, Webseiten, Foren?
Konsensuelles Ansprechen aller oder zielgerichtetes Adressieren gewisser Gruppen?

7. Was kann ich selber? Was kenne ich? Wo bekomme ich Hilfe her?

Recht kurzfristig ist für das Herbstprogramm von AK und VÖGB Wien ein eintägiges Seminar zum Thema ‚BetriebsBlog‚ auf die Beine gestellt worden. Das freut mich natürlich ungemein.

Die erste Überlegung war, nachdem es sich um nur einen Tag handelt, einen Vortrag und eine Diskussion zu dem Thema BetriebsBlogs, GewerkschaftsBlogs und mögliche Perspektiven für die Gewerkschaftsarbeit und die betriebliche Arbeit abzuhalten. Immerhin ist die Aufmerksamkeit für das Thema zuletzt merklich immer größer geworden. In welche Richtung es da in etwa gehen könnte, das habe ich in einem Szenario hier lebendig zu skizzieren versucht.

Der Wunsch der Verantwortlichen war, gleich in medias res zu gehen. Also kein Vortrag und keine Diskussion sondern gleich auf die Plätze fertig los in den EDV-Raum und an konkreten Weblogs (Blogs) arbeiten. Das bedeutet zum einen, Beschränkung der möglichen TeilnehmerInnen auf zehn Personen. Das heißt zum anderen aber, es entstehen im Kurs ganz praktisch neue Weblogs.
Wunderbar, wir machen also einen Crashkurs. Blogs können innerhalb von wenigen Minuten eingerichtet sein und online stehen, das ist kein Problem. Und so wird das sicher ein spannender Tag und ein aufregendes Experiment. Ich bin neugierig, welche Blogs wir am Ende dieses Seminartages zu bieten haben, und ich bin natürlich heute schon neugierig, wie viele von diesen Blogs zu ernsthaften Projekten ausgearbeitet werden. Klarerweise wäre ich happy, wenn es solche Fälle gäbe.

Der Weg zu einem Netzwerk aus Gewerkschafts- und BetriebsBlogs ist noch ein weiter, aber in den letzten Monaten nimmt der Zug dorthin Dampf auf.


SeminarBlog

für eBetriebsräte und bloggende GewerkschafterInnen.

.

Ihre Blogs findest Du hier, in unserer immer umfangreicher werdenden
Blogroll.

Email-Newsletter

Ich will Beiträge auf eBetriebsrat
per Email abonnieren
.

Blog Statistik

  • 45,997 Aufrufe

RSS gegen|öffentlichkeit2.o

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

eBetriebsrat Lesezeichen

%d Bloggern gefällt das: